Sonja Hils   

- Ammerseemonster -     



Heilpilze und Vitalpilze


Ich habe meine Ausbildung zum Mykotherapeuten im Frühjahr 2018 bei Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V. ( GFV)  gemacht.

Unter Mykotherapie versteht man den Einsatz von Vitalpilzen zur Gesunderhaltung des Menschen und des Tieres. Die Wirkungsfelder entstammen der Traditionellen Chiesischen Medizin ( TCM). Pilze werden aber auch bei uns in Europa schon seit Jahrhunderten in der Volksmedizin verwendet. So ist in fast jedem Kräuterbuch auch ein großes Kapitel welches den Einsatz von Pilzen zur Vorbeugung oder Heilung von Krankheiten und Beschwerden abhandelt. Die beiden Begriffe Vitalpilze und Heilpilze werden im normalen Sprachgebrauch als Synonyme verwendet. Es gibt also keinen Unterschied. Einige Vitalpilze sind Speisepilze, welche zum Teil sogar hier bei uns wachsen. Die anderen Pilze stammen meist  aus Asien, bzw. China. 

Wenn sie Fragen dazu haben rufen Sie mich an kontaktieren Sie mich.